Mehr als eine Nacht in Bangkok…

( 07.12.2013 )

Den Tag begannen wir heute um kurz nach 8Uhr, nach dem die Nacht recht unruhig war, zum teil auch wegen der Lautstärke der anderen Gäste in der Nacht.

Unterwegs zum Pier der Fähre, gönnten wir uns mit ein paar leckeren Frühlingsrollen, ein schönes wenn auch etwas Fett reiches Frühstück.

image

image

Dort erreicht, holten wir uns gleich eine Tageskarte für die Fähren, was sich als gute Entscheidung noch herausstellte, so sparte man sich immer die Einzelfahrkarten zu kaufen.

image

image

image

image

image

Nach einem kleinen Ausflug in ein kleines ¨besonderes¨ Museum, über das ich jetzt hier nicht viel verlieren will, fuhren wir mit der nächsten Fähre weiter.

image

image

image

image

image

image

image

Denn unser Nächstes Ziel war Chinatown, wo uns ein riesiger Markt etwas zum verweilen und einen Mittagsimbiss an einer kleinen Garküche einlud.

Weil es aber sehr voll gewesen ist, entschieden wir uns zum Chatuchak Weekend Markt zu fahren, wo es dann viel schöner und teilweise entspannter war.

image

Das ist jetzt allen ernstes das Ticket für die Metro Bahn, ich finde da hätte ruhig noch ein Aufdruck drauf gepasst, aber so sind wir wenigstens auch mit der U-Bahn gefahren.

Auf dem Markt habe ich mir zwei Hemden gekauft für je ca. 6 Euro und eine Sprühflasche für den Mückenschutz, die zu bekommen war schon ein kleines Abenteuer für sich… aber ich hab es geschafft. 

Zurück zu sind wir dann eine Station mit der U-Bahn und dann mehrere Stationen mit dem Sky Train.

image

image

Na diese Fahrkarte sieht doch schon viel schöner aus und ich hab sogar noch ein Bild vom einfahrenden Zug gemacht. 

image

Wir sind bis zum Central Pier gefahren und dann mit der Fähre wieder Richtung Hotel zurück, wo mir die letzten schönen Bilder für heute gelangen.

image

image

image

Nach dem wir am Hotel ankamen, uns frisch gemacht hatten, gingen wir noch mal los um etwas zu essen

Danach ging ich dann aufs Zimmer und hab mein Blog geschrieben, doch gegen 23:28 Uhr war es auch Zeit zum Schlafen, meine Augen fielen mir recht schnell zu…

( 08.12.2013 )

Denn Tag nutzten wir erstmal zum etwas länger schlafen, wir sind erst kurz vor 11Uhr aufgestanden und dann gegen Mittag losgegangen.

Unterwegs hatten erst mal ganz in Ruhe was gegessen, ein leckeres Menü mit Reis und einem Tofucurry gab es für mich, war sehr lecker gewesen, und auch kein großer unterschied zum Fleisch, das manchmal schon etwas “anders” aussah für meine Begriffe.

Dann sind wir mit der Fähre und dem Tuck Tuck zur Bangkok Railway Station gefahren um unsere Fahrkarten zu kaufen, nach dem wir Abends die zusage für ein Zimmer in Chang Mai bekommen hatten.

image

Das ist übrigens eine normale Fahrkarte für die Fähre, wenn man nicht als Tourist unterwegs ist und sparen möchte.

image

Dagegen für die fast gleiche Strecke hier noch mal das Touristen Ticket, weil wir zurück zu einen falschen Schalter erwischt hatten, doch dazu später mehr.

Nach dem wir am Bahnhof alles erledigt hatten, fuhren wir mit der Metro und dem Sky Train zum National Stadium, denn dort ist auch das bekannte Einkaufszentrum MBK, was ich mir schon unbedingt anschauen wollte.

Nach dem wir uns zu 15Uhr verabredet hatten, zogen wir beide los um uns um zuschauen und meine eindrücke teile ich jetzt mit euch, was natürlich nur ein kleiner Bruchteil ist und kaum alles wieder geben kann, zumal ich auch nur eine Stunde Zeit hatte, viel zu wenig für mich. 

image

image

image

image

image

image

image

Ich kann nur sagen, das Kaufhaus ist riesig, ich konnte nicht mal 2 Etagen richtig anschauen und bin mehr durch geflitzt als gebummelt, aber ich fand es toll.

Nach dem Einkaufsrummel sind wir mit dem Sky Train wieder zum Pier gefahren und mit der Touristen Fähre wieder zurück.

Auch wenn wir etwas mehr bezahlt hatten, weil wir am falschen Schalter die Tickets kauften, hatte die Touristen Fähre den Vorteil, das sie leer war und wir sitzend die doch deutlich langsamere Fahrt genießen konnten.

image

image

Hihi, ich glaube die Bilder jetzt sagen deutlich aus, das wir dann den Sonnenuntergang auf der Dachterrasse am Pool vom Hotel genossen hatten.

Wir hatten nämlich noch ein weiteres Ziel am Abend, das alles bisher gewesene in den Schatten stellen sollte.

Nach dem wir kurz nach 18 Uhr was unterwegs gegessen hatten, zogen wir los und kamen nach einen kleinen Umweg und einer Tuck Tuck fahrt, doch noch zum Ziel, auch wenn der Tuck Tuck Fahrer uns zu einem geschlossenen Eingang Fuhr und meinte es ist alles geschlossen, aber klar über die Tricks ließt man ja vorher schon.

image

image

image

image

Zum Glück wollte ich nicht so leicht aufgeben und eine schöne Stelle finden, um wenigstens über die Mauer Fotografieren zu können, da entdeckten wir einen offenen Eingang und kamen so auf das Gelände und konnten uns den “Grand Palaice” anschauen, sogar ohne Ticket zu kaufen und fast ohne andere Touristen… 

image

image

image

image

image

image

image

image

Wir waren absolut begeistert gewesen, die Ruhe und fast Magische Ausstrahlung an dem Ort waren was besonderes, die Beleuchtung rückte alles in ein wunderbares licht und die Fotos können nicht einmal annähernd das funkeln wieder geben, das dort bei jedem Schritt auf uns wartete.

Das war etwas ganz besonderes und so konnten wir Happy nach Hause ins Hotel zurück fahren, früh schlafen gehen, um Fit für die lange Zugfahrt nach Chang Mai zu sein.

   
   
© ALLROUNDER