Chiang Mai…

( 10.12.2013 )

Wir hatten den Tag genutzt um uns zu Fuss in Chiang Mai um zuschauen, einer Stadt in der Tempel an Tempel stehen und alle wunderschön sind.

Lange rede kurzer Sinn, da ich jetzte Müde bin, gibt es jetzt nur ein paar Bilder, die Namen der Tempel müsste ich erst mühsam raus suchen uuuuund daruf hab ick kene lust jetzt… 

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Diesen schönen Brunnen sahen wir neben einer kleinen Garküche wo wir uns eine Stärkung gönnten, bevor es weiter in ein Museum ging.

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

So und nach dem schönen Museumsbesuch sind wir dann zurück ins Gasthaus, um uns noch etwas für den Besuch auf dem Nacht Basar auszuruhen.

image

Doch vorher musste ich sündigen, ich bin nicht dran vorbei gekommen…

Jetzt gibt es jetzt auch gleich die nächsten Fotos… 

image

image

image

image

image

image

Das ist die Essensmeile auf dem Nachtmarkt gewesen, sehr viel Auswahl zu super günstigen Preisen, ich hatte 2 Essen und ein Getränk für 3Euro gehabt.

image

Das besondere war die Bezahlung, denn man musste sich Gutscheine zum bezahlen vorher kaufen und so sehen sie aus…

image

…noch ein schönes Abschlussfoto und der Tag neigte sich dem Ende.

( 11.12.2013 )

Nach dem wir uns doch den Luxus gegönnt hatten, bis 9 Uhr aus zu schlafen, machten wir uns auf den Abenteuerlichen Weg zum Nationalpark, um zum Höchsten Berg Thailands zu fahren.

Weil uns über 1500Bath zu viel erschienen was in Chiang Mai für die Tour verlangt wurde und der Nationalpark auch gut mit den Öffentlichen erreichbar sein “sollte” entschieden wir uns dazu.

Wie ihr euch jetzt sicher denken könnt, ist es nie gut wenn ein “sollte” im Satz auftaucht, so hatten wir keine Probleme günstig mit dem Sammeltaxi nach Chom Thong zu kommen.

Doch dort angekommen, sollten wir wieder 1400 Bath zahlen, nur für das kleine Stück zum Park und drinnen rum fahren.

Wir nahmen dann ein normales Sammeltaxi nach langen rumfragen und etwas verhandeln und zahlten dann nur 150Bath für die Fahrt in den Park.

Im Nationalpark angekommen waren wir schon etwas verwirrt, da dort auch gelebt und gearbeitet wird und es nicht so ist, wie man sich es vorstellt.

Leider war es sehr neblig, so das wir uns den Berg ersparten und uns nur etwas in der nähe vom Hauptquartier umsahen.

Hier nun ein paar wenige eindrücke vom Nationalpark.

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Nach dem Besuch vom Nationalpark fuhren wir wieder die ca. 80Km zurück nach Chiang Mai zu unserem Gasthaus, und weil wir uns noch glatt in den vielen kleinen Gassen verlaufen hatten, weil wir eine Abzweigung nicht erkannten, aßen wir unser Abendessen genau dort, wo wir auch gefrühstückt hatten, und das war wieder einfach unglaublich lecker gewesen.

Ich zog noch mal los um eine Massage ausprobieren, was sehr schön gewesen ist und mir doch deutlich gut tat, nach dem langen Tag.

   
   
© ALLROUNDER