Phu Quoc…

( 24.12.2013 )

 

Ja was soll ich sagen, ich hatte ein wahnsinnig Atemberaubendes Weihnachten.

Angefangen mit heilig Abend, wo wir erstmal der Kälte Hanois entflohen sind.

Ab runter in den Süden nach Phu Quoc, wo es schön Warm war.

Wunderschöne Strände, Palmen, Dschungel, Baden im Meer, Schnorcheln, ein tolles Zimmer und ein richtig gutes Frühstücksbüffet inklusive, auf uns warteten.

Dafür noch mal vielen lieben Dank Papa und auf den folgenden Bildern, kannst du dir dein Weihnachtsgeschenk für mich anschauen. 

 

2013-12-24 06.31.01

2013-12-24 06.34.16

2013-12-24 06.55.23

2013-12-24 06.57.46

2013-12-24 07.02.05

 

Der Sonnenaufgang im Flugzeug war unbeschreiblich schön, meine Handy Kamera kann es nicht mal annähernd wieder geben.

Die Wolken waren Schneeweiß gewesen und es sah aus, als wäre ich wirklich in einer endlos weiten Schneebedeckten Gegend gewesen, dazu der Sonnenaufgang der grandios gewesen ist.

Ich kann sagen das ich weiße Weihnachten hatte, auch wenn es nur, oder viel mehr zum Glück nur für eine Stunde gewesen ist.

Sonst hätte ich nämlich die folgenden Fotos nicht machen können… 

 

2013-12-24 07.43.03

2013-12-24 07.44.42

2013-12-24 07.48.52

2013-12-24 07.57.50

2013-12-24 08.03.22

Man kann sehr schön sehen wie der Mekong sich ausbreitet, die vielen Reisfelder funkelten im Sonnenlicht, und nach dem wir über den Golf von Thailand geflogen sind, konnten wir auch schon die relativ kleine Insel Phu Quoc sehen, was auch ein sehr sehr schöner Anblick war.

Das ist mit der schönste Flug in meinem Leben bisher gewesen.

Der neue Internationale Flughafen ist sehr modern gewesen und so war es auch nicht verwunderlich, das wir unser Gepäck schnell hatten und uns zu unserem Hotel fahren lassen konnten, wo auch alles wunderbar klappte, so das wir zum Strand schauen gehen konnten.

dscn6006

dscn6008

dscn6009

dscn6010

dscn6013

2013-12-24 11.29.02

2013-12-24 17.35.16

Wir hatten einen wunderschönen Ausblick von unserem Zimmer aus und auch der weg hinunter zum schönen Strand, war nicht weit.

Am Strand nutzen wir gleich die Gelegenheit etwas zu essen und entschlossen und danach dann zu Fuß die Umgebung zu erkunden.

 

dscn6014

dscn6015

dscn6017

dscn6020

dscn6019

Abends ging es dann noch zum Nachtmarkt, wo wir dann wieder etwas gegessen haben.

Essen kann irgendwie eine Lieblingsbeschäftigung werden, die Portionen sind meistens so klein, das man nicht richtig satt wird, aber zum Glück gingen die Preise auf Phu Quoc noch einigermaßen, ich hatte mit mehr gerechnet, aber bin mir sicher, es wird auch dort noch viel teurer werden…

Es war ein schöner heilig Abend gewesen, es war echt ein toller Tag gewesen und vor allem es war Warm, endlich wieder Warm. 

 

( 25.12.2013 )

 

Den Tag machten wir eine kleine Tour, die wir am Vortag gebucht hatten mit.

 

dscn6021

dscn6023

dscn6024

dscn6027

dscn6028

dscn6029

dscn6031

dscn6034

dscn6035

dscn6037

dscn6038

dscn6041

dscn6045

dscn6046

dscn6049

dscn6050

dscn6051

dscn6052

dscn6053

dscn6054

Wir fuhren als erstes in den Nationalpark, in dem es richtig laut zu ging, ich hätte nie gedacht das Zikaden sich so anhören, war schon echt krass der Ton und dann auch noch in der unglaublichen Lautstärke.

 

dscn6056

dscn6057

dscn6058

dscn6061

dscn6063

dscn6064

dscn6066

dscn6068

dscn6069

dscn6072

dscn6075

dscn6076

dscn6079

dscn6080

Besuchten einem kleinen Tempel…

 

dscn6081

dscn6082

dscn6083

Machten einen kurzen Stopp an einer Bucht, von der aus wir sehr nahe an Kambodscha waren, man hätte fast rüber schwimmen können.

Phu Quoc liegt allgemein näher zu Kambodscha als an Vietnam, zählt aber trotzdem zu Vietnam, was so gesehen sehr gut für uns war. 

 

dscn6087

dscn6088

 

dscn6090

 

dscn6094

Das ist der Dai Beach, ein Strand auf über 1,5km länge, wunderschön klares Wasser, einfach toll zum Schwimmen, leider hatten wir keine Zeit denn es dauerte ziemlich lange, bis unser Mittag serviert wurde, na ja davon abgesehen, wir hatten eh kein Schwimmzeug dabei und schwimmen konnten wir am Strand vor dem Hotel genauso gut.

 

dscn6095

dscn6096

dscn6097

dscn6103

dscn6104

Besuchten eine Pfefferfarm und nach dem Rundgang dort kann ich euch eins versprechen, ich wünsche niemanden mehr “er soll dahin gehen wo der Pfeffer wächst”.

Denn da will ich wieder hin ! 

 

 

dscn6105

dscn6106

dscn6110

dscn6112

dscn6115

dscn6117

dscn6118

dscn6119

dscn6122

dscn6124

dscn6125

dscn6126

dscn6127

dscn6128

Und das ist der Ong Lang Beach der sich durch seine schönen Felsformationen im Wasser auszeichnet, und wo ich anfing die ersten Muscheln zu sammeln.

dscn6132

dscn6134

dscn6129

Schauten uns in einer Fischsaucen Fabrik um und auch wenn das eher eine tolle Strafe wäre für Leute die ich nicht mag, nein auch dahin wünsche ich die nicht.

 

 

Phu Quoc ist meine Insel… 

 

 

Zum Abschluss fuhren wir noch zu einer Weinkelterei mit Wein Verkostung, die ich mir aber nicht antat aus Prinzip, ich kann da ja recht stur sein und hab auch kein Problem damit. 

 

dscn6137

dscn6138

dscn6139

dscn6142

dscn6141

Abends konnten bei einer Hochzeitsgesellschaft etwas zuschauen die genau am Strand vor unserem Hotel feierte, gingen wir dann noch schön Essen und ließen den Tag bei einem Spaziergang ausklingen.

 

( 26.12.2013 )

 

Da es mir noch nicht wieder so gut ging nach meinen doch etwas heftigeren Problemen am ausgerechnet letzten Tag in Hanoi und der anstrengenden Rundfahrt auf Phu Quoc, nutze ich den Tag um mich zu erholen, versuchte Nachmittags immer wieder mein Blog auf irgendeine Art wieder weiter zu schreiben, doch es sollte vergeblich bleiben, die Zensur in Vietnam von WordPress konnte ich nicht umgehen.

Den gesamten Vormittag genoss ich jedoch zuvor am Strand und es war wunderschön, wurde zum Mittag aber immer heißer, bis ich mich nachmittags aufs Zimmer zurück zog.

Abends zogen wir dann wieder los um etwas essen zu gehen, das tolle war das das Frühstücksbüffet so üppig war, das Abends eine weitere Mahlzeit reichte und diesmal war eine eine Leckere Pizza gewesen die wir uns zur Feier des Tages haben schmecken lassen.

Wir haben nämlich unser erstes Jubiläum gefeiert, es ist schon toll das wir uns erst ein Jahr kennen und trotzdem schon den 2. großen Urlaub zusammen verbringen.

Auf meine Kamera verzichtete ich an dem Tag um mich zu schonen, ich wollte für den nächsten Tag wieder halbwegs fit sein, denn wir hatten die nächste Tour gebucht gehabt.

 

 

( 27.12.2013 )

 

Unsere Tagestour führte uns in den Süden von Phu Quoc, nach dem wir den Nördlichen Teil schon erkundet hatten.

 

dscn6144

dscn6145

dscn6146

dscn6147

Bevor es jedoch zum Hafen ging, machten wir bei einer Perlenzucht halt, doch ich lief lieber zum Meer und machte wieder vom Strand Fotos. 

 

dscn6149

dscn6150

dscn6155

dscn6158

dscn6160

dscn6161

dscn6169

Am Hafen angekommen und nach dem wir uns auf dem Schiff einen super Platz gesichert hatten, Liegestühle direkt in erster Reihe mit toller Aussicht, machte ich noch ein paar Fotos bevor es los ging.

 

dscn6172

dscn6173

dscn6177

dscn6179

dscn6181

Ziel waren die vielen kleinen Inseln, wohin wir eine Bootstour machten und es gab auch wieder Essen an Bord, für das jedoch vorher erst noch eingekauft wurde.

 

dscn6182

dscn6190

dscn6193

dscn6195

dscn6199

dscn6203

dscn6207

dscn6212

dscn6216

dscn6229

dscn6238

dscn6239

dscn6253

dscn6254

dscn6257

dscn6262

dscn6268

dscn6272

dscn6278

dscn6287

dscn6291

dscn6292

dscn6293

dscn6294

dscn6308

dscn6316

dscn6318

dscn6334

dscn6338

dscn6339

dscn6342

dscn6347

dscn6369

Fischen und Schnorcheln wurden später auch noch angeboten, wobei ich aber nur Schnorchel war.

Selbst Fischen war nix für mich, wollte die kleinen Fische lieber selbst schwimmend sehen.

Das Schnorcheln war jedoch super toll gewesen, das bekam mir vom Hals her einfach super gut, und ich soll fast eine dreiviertel Stunde im Wasser gewesen sein.

Nun ja, davon merkte ich im Wasser selbst nicht, war viel zu abgelenkt und begeistert gewesen und es war auch keine Strömung vorhanden, so das ich nicht viel kraft brauchte.

Dummerweise habe ich hinterher dann mehr als deutlich gemerkt das ich länger als geplant im Wasser war, denn ich hatte mir natürlich einen tollen Sonnenbrand weg geholt.

 

dscn6381

dscn6382

dscn6390

dscn6393

dscn6396

dscn6397

dscn6401

dscn6407

dscn6422

dscn6430

dscn6437

 

Dieser wunderschöne Strand ist der Sao Beach, feiner, richtig Weißer Sand und dazu das klare Wasser, einfach nur Wahnsinn…

 

( 28.12.2013 )

 

Also hieß es den Tag wieder auskurieren und erholen vom Spaß, aber ganz ehrlich, bereut habe ich nichts.

Und so ein ruhe Tag im Bett hat ja auch was, zumal ich eine super Aussicht aufs Meer hatte.

   
   
© ALLROUNDER